Dortmund – U-Haus ****

14.02.2014

Absolut doofes Wetter, grau, nieselig, kalt – da ist doch der Besuch einer Ausstellung genau das richtige. Wie wäre es mit Dortmund? Das U-Haus mit der Lichtinstallation auf dem Dach. Zur Zeit gibt es dort eine interessante Ausstellung – Moving Types – über die Bedeutung und Veränderung von Buchstaben in den Medien.

Das 1926 gebaute Gebäude war bis 1994 das Brauhaus der Dortmunder Union Brauerei. Das schon von weitem Sichtbare große „U“ auf dem Dach des Gebäudes hat es schnell zu einem Dortmunder Wahrzeichen werden lassen.

01 Dortmund

Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR 2010 wurde das Gebäude zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität umgebaut und mit einer Medienfassade versehen. Weithin sichtbar laufen durch die Fenstern der oberen Etagen bewegte Bilder.

02 Dortmund

Im inneren kann man über Rolltreppen von Etage zu Etage fahren.

04 Dortmund

06 Dortmund

Im Lichthof werden Fenster mit Videosequenzen an die Wand projiziert, die typisches Ruhrgebietsleben wiedergeben. Zum Beispiel unterhalten sich hier zwei Männer durch das offene Fenster zur Straße.

05 Dortmund

Die Ausstellung Moving Types ist räumlich nicht besonders groß, aber ich fand sie sehr interessant. Im Raum sind kleine leuchtende Würfel installiert, die alle mit einem QR-Code und einem kleinen Text beschriftet sind. Die Würfel sind nach verschiedenen Themenbereichen sortiert.  Am Empfang bekommt man ein iPad, damit lassen sie die QR-Codes scannen und anschließend kann man sich auf dem iPad einen entsprechenden Videoclip anschauen. So lässt sich zum Beispiel eine Zeitreise durch die Darstellung von Buchstaben und Texten in Werbeclips oder Filmtrailern oder Markennamen erleben.

08 Dortmund

Meine Wertung: ***** sehenswert
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.