Schwarzwald – Mozarella mit Joghurt

Gibt es etwas Schöneres, als bei guten Freunden auf der Terrasse zu sitzen und die letzten Sonnenstrahlen eines warmen Sommertag zu genießen? Ein badischer Riesling glänzt frisch im Glas, das mit kleinen Wassertröpfchen beschlagen ist. Vor uns steht eine Schüssel mit in Joghurt eingelegtem Mozzarella, daneben frisch geröstetes Weißbrot, das einen sanften Knoblauchduft verströmt.

Mitgebracht habe ich das Rezept aus dem Schwarzwald, aber irgendwie klingt es nach Italien.

Es ist schnell und einfach zubereitet.
Du brauchst:
1 rote Chilli, waschen, entkernen und fein hacken
1 unbehandelte Bio-Zitrone, mit einem Sparschäler schälen und fein hacken, Saft ausdrücken
10 Kirschtomaten, waschen und vierteln
1 Mozzarella, würfeln
500 g Joghurt
250 g Schmand
1 Knoblauchzehe, schälen
1 Ciabatta Weißbrot zum Aufbacken
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Jetzt nimmst du eine mittelgroße Schüssel, gibst Joghurt und Schmand hinein und vermischt beides gut. Die gehackte Chilli, die Zitronenschale und die Hälfte des Zitronensaft dazu geben und mit reichlich schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken. Tomaten und Mozzarella unterheben und vermischen.
Mozarella in Joghurt_02
Das Ciabatta schneidest du in Scheiben. Dann gibst du etwas Olivenöl auf einen Teller und stippst die Scheiben mit einer Seite kurz in das Olivenöl.
Mozarella in Joghurt_03
Die getränkten Ciabatta-Scheiben verteilst du auf einem Gitterrost. Vorsicht, es kann tropfen. Damit ich mir nicht den Backofen volltropfe, schiebe ich auf die unterste Schiene ein Backblech mit Backtrennpapier und das Rost mit dem Brot auf eine mittlere Schiene.
Mozarella in Joghurt_04
Auf das warme knusprigem Ciabatta reibst du dann ein wenig von der Knoblauchzehe.
Mozarella in Joghurt_05
Sofort mit der Joghurt-Masse belegen und genießen.
Mozarella in Joghurt_06

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.