Bochum – Kunstmuseum ****

14.10.2014

Es wird Herbst. Was tut man da an einem verregneten Sonntagvormittag? Nach dem ausgiebigen Frühstück natürlich. Wie wäre es mal mit etwas Kultur? Da bietet sich das Bochumer Kunstmuseum an. Man kann direkt davor parken, muss nicht weit durch den Regen laufen, es ist klein genug, das man sich nach zwei Stunden, inkl. Kaffee in der kleinen Cafeteria, dem Mittagessen zuwenden kann.
IMG_8841
Das Empfangskomitee sitzt im Regen und wartet schon auf Besucher. Sonntags vormittags ist es angenehm leer.
IMG_8840
Schaut mal genau hin, sieht der eine nicht so aus, als ob er sich ein Grinsen unterdrückt? Als ich vor dem Eingang stehe, ahne ich schon warum. Der ist nämlich verschlossen. Ein Hinweisschild zeigt nach rechts, dort lang …
Sieht ein bisschen nach Baustelle aus, das ist aber der Eingang – nein, das ist schon Kunst. Überraschend, aber ich verrate nichts. Probiert es aus.
IMG_8843
Man kommt tatsächlich irgendwie und irgendwann ins Museum. Ich mag es, es ist licht und hell und nicht überladen.
IMG_8851 IMG_8859
Über einen Wendelaufgang kommt man in die zweite Etage.
IMG_8863

Meine Wertung: ***** sehenswert, klein aber fein
Kortumstraße 147
44787 Bochum

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.