Oberhausen – Gasometer – Der schöne Schein ****

15.05.2014

Im Gasometer in Oberhausen gibt es eine neue Ausstellung: ‚Der schöne Schein‘. Mich hat sie nicht besonders beeindruckt. Ich habe den roten Faden, der mich emotional durch die Ausstellung leitet, nicht gefunden. Obwohl ich mich der besonderen Stimmung des Ortes nicht entziehen konnte, es ist ein beinahe mystisches Gefühl sich im Innenraum des Gasbehälters zu bewegen. Die Ausstellung zeigt Skulpturen und eine große Anzahl Fotos von berühmten Kunstwerken. Die Fotos sind auf mehrere Quadratmeter große Platten gedruckt. Ich mag große Bilder, aber Kunstwerke aus dem 17. Jahrhundert, die im Original 20 x 30 cm groß sind auf zwei Quadratmetern darzustellen, macht aus einem Bild ein Foto. Die Qualität der Fotos ist exzellent, aber für mich verliert das Kunstwerk an Emotionalität. Auch gefiel mir nicht gut, das die Fotos leicht glänzten und sich die Scheinwerfer teilweise in ihnen spiegelten. Trotz allem ist die Ausstellung sehenswert, weil es ein Erlebnis ist, sie im Gasometer zu sehen.

Ursprünglich wurde in diesem Behälter Gichtgas aus der Gutehoffnungshütte gespeichert.
IMG_7512x
Heute ist es ein faszinierender Ausstellungsraum.
IMG_7514

Macht einen kleinen Rundgang mit mir. Ich habe eine paar Eindrücke festgehalten.
IMGP1662

IMGP1667

IMGP1664

IMGP1668

IMG_7487

IMG_7493

IMG_7497

IMG_7499

In der Mitte der Ausstellung ist ein Bild unter die Decke montiert und auf dem Boden ein riesiger, blitzblank polierter Spiegel. So kann ich mir das Deckengemälde anschauen, ohne einen steifen Nacken zu bekommen. Originell und sehr beeindruckend.
IMG_7478

Ab der dritten Etage bis zur Decke des Innenraums ist eine Lichtinstallation mit wechselnden Lichteffekten zu sehen.
IMGP1682x

Meine Wertung: ***** sehenswert (wegen des Gasometers)
Arenastraße 11
46047 Oberhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.