Ghana Rundreise

Volta Loop

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Accra ging es weiter in die Berge östlich des Volta-Sees, des größten Stausees der Welt. Das kleine Bergdorf Amedzofe mit ein paar hundert Einwohnern ist das Ziel. Hier gibt es einen Berg und einen Wasserfall, die man erwandern kann, aber vor allen Dingen ganz viel Entspannung und Ruhe und freundliche, liebenswerte Menschen.
ghana_16_10_0546-copy ghana_16_10_0418-copy
Der Marktplatz – das Leben findet vor den Häusern auf der Straße statt
ghana_16_10_0536-copy ghana_16_10_0465-copy
Schulkinder freuen sich „Obonis“ (Weiße) zu sehen – „Groundtennis“ 
ghana_16_10_0462-copy ghana_16_10_0464-copy

Im Ort gibt es ein kleines Fremdenverkehrsbüro, in dem man sich für eine Tour auf den Mount Gemi und zum Ove-Wasserfall anmelden kann. Der Berg ist etwas über 600 mtr hoch und es lohnt sich ihn, zu besteigen, die Aussicht auf die umliegenden Berge und den Volta-See ist wunderschön. Unterwegs begleiteten mich viele, große, bunte Schmetterlinge.
ghana_16_10_0459-copy ghana_16_10_0496-copy

Die Wanderung zum Ove-Wasserfall führt über einen steilen, glitschigen, felsigen Abstieg, teilweise durch Halteseile gesichert.
ghana_16_10_0587-copy

Zum Abendessen gab es Red-Red (gegrillte Bananen mit Schale und scharfe rote Bohnen – sehr lecker!) und einen tollen Sonnenuntergang über dem Volta-See.
ghana_16_10_i034-copy ghana_16_10_0621-copy

>>>>> hier geht es zurück oder weiter <<<<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.